Ich habe keinen schlechten Tag. Ich habe ein schlechtes Leben.

DIE WELT MEIN HERZ ist die erste Staffel einer Theaterserie, die aus vier Folgen besteht. Jede Folge für sich ergibt einen Theaterabend. Alle Folgen zusammen ergeben einen sehr langen Theaterabend.

1. Folge
In der South-Bronx erklärt der mexikanische Einwanderer Conhielo seinen Freunden Zapata, Pri und Princesa del Bronx wie er mit einem analogen sozialen Netzwerk zu Reichtum gelangen wird. Princesa del Bronx hat gerade das gemeinsame Baby mit Zapata abgetrieben, was Pri erfreut, der selbständiger Einbrecher ist und neuerdings in Princesa del Bronx verknallt ist. Zapata überlegt sich, ob er seiner dösenden Mutter eine Playstation zum Geburtstag schenken soll, damit sie nicht so allein ist. In Berlin-Moabit planen die Senioren Irmgard und Waldtraut den 112. Geburtstag ihres Hundes Willi. Zudem schenkt Waldtraut Irmgard das Grab ihres verstorbenen Mannes Rainer, der ein Leben lang eine Affäre mit Irmgard hatte. In Buenos Aires-Retiro kehrt die an Fallsucht leidende Amanda ihrem Zuhälter, dem Rey de Retiro, den Rücken zu. Sie geht nach Hause, eine Blechhütte weiter, zu ihrem Ehemann Manuel, der inzwischen Besuch von seiner Schwester Viviana aus der Provinz bekommen hat. In den Slums von Buenos Aires will sie sich eine Zukunft aufbauen. Janine Baade aus Stendal macht eine Weltreise und schreibt sich Emails mit dem Vater ihres ermordeten Neugeborenen Joshua. Der Vater Steve Melzow läuft derweil durch New York City und hofft, den Mord an seinem Sohn vergessen zu können.

2. Folge
Princesa del Bronx erschießt PRI und den Lieutenant P. Rodriguez Vásquez. Vásquez war einmal der Geliebte von Zapatas Mutter Gabriela Maria Bravo Moya. Zapata weiß nicht, dass Vásquez sein Vater ist. Conhielo gründet am Wounded Knee eine analoge Facebookkolonie. Waldtraut und Irmgard planen wieder Willis 112. Geburtstag. Amanda kehrt nach Vivianas Einzug zu ihrem Zuhälter, dem Rey de Retiro, zurück. Ihrem Ehemann Manuel bricht der Rücken, weshalb er wie ein Klappmesser auf dem Sandboden kauert. Viviana hat die Hoffnungslosigkeit ihrer Lage schnell erkannt und will die 1640 Kilometer wieder zurück nach Hause laufen. Janine Baade kehrt nach Stendal zurück, wo sie sogleich ihre Eltern und den Gartenlaubennachbar Rhode erschießt. Auch Steve Melzow ist heimgekehrt und zieht in die Reaktorruine von Stendal ein.

3. Folge
Gabriela Maria Bravo Moya, Zapata, Conhielo und Princesa del Bronx kehren nach Chihuahua zurück. Zapata, Conhielo und Princesa del Bronx spielen den ganzen Tag auf der Playstation. Señora Bravo Moya entdeckt ein großes Loch im Garten, in welches sie hineinspringt, um darin ihr Leben zu verlieren. Princesa del Bronx schubst Zapata und Conhielo hinterher. Sie will von diesen Hoffnungslosen in Ruhe gelassen werden. Waldtraut und Irmgard planen Willis 112. Geburtstag. Rainer ist wieder da und lädt Waldtraut für den kommenden Tag in den Zoo ein. Der Rey de Retiro, Amanda, Manuel und Viviana laufen die N 9 landeinwärts. Vivianas Kinder Mariana und Gloria kreuzen ihren Weg. Viviana geht mit ihnen nach Buenos Aires zurück, wo sie im Rio de la Plata nach dem Ursprung der Menschheit suchen möchten, um noch einmal von vorn anfangen zu können. Janine Baade erschießt auch Steve Melzows Eltern und will mit dem Vater ihres toten Kindes nach Bolivien auswandern, so wie es schon The Sundance Kid und Butch Cassidy getan haben.

4. Folge
Gabriela Maria Bravo Moya, Zapata und Conhielo wurden durch ihren Sprung ins Loch nach Stendal befördert, was sie jedoch noch nicht wissen. Sie erkennen die Welt nicht wieder und wissen nicht, ob sie noch leben oder gestorben sind. Señora Bravo Moya versucht erneut, sich mit einem Sprung in das Loch das Leben zu nehmen. Princesa will es noch einmal mit New York City versuchen. Sie läuft durch die Wüste und wird von Mitgliedern der Aryan Nation erschossen. Irmgard und Waldtraut planen Willis 112. Geburtstag. Irmgard hat einen Brief von der Propagandaabteilung der NSDAP erhalten, in dem sie eingeladen wird, sich in der kommenden Woche vorzustellen. Waldtraut beruhigt die aufgebrachte Irmgard mit dem Hinweis, dass auch Rainer Einladungen vom Arbeitsamt erhalten habe und sie, Irmgard, sicher nicht befürchten müsse, deportiert zu werden. Der Rey de Retiro und Amanda scheinen den Marsch landeinwärts nicht überleben zu können. Manuel lag mit seinem gebrochenen Rücken auf einem Karren. Nun ist er verschwunden. Viviana treibt mit ihren Kinder Mariana und Gloria im Rio de la Plata. Einer wie Captain America hatte angeboten, ihnen die Tür zum Meer zu zeigen. Janine Baade und Steve Melzow sind immer noch in Stendal. Sie gehen in Deckung vor den Fremden aus Mexiko.

Mario Salazar

Die Welt mein Herz,   ca. 134 Seiten,  4,99 €

Amazon buch.de bücher.de ciando epubli Google Play Hugendubel iTunes Kobo Thalia Weltbild

Mario Salazar wurde 1980 in Berlin geboren. Nach dem Magisterstudium der Lateinamerikanistik, Politikwissenschaft und der Nordamerikastudien an der Freien Universität Berlin und der Universidad de Chile studierte er am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. 2013 erhielt er den Förderpreis zum Schillergedächtnispreis des Landes Baden-Württemberg. Mario Salazar lebt in Berlin.

cover
Leseprobe

ISBN: 978-3-7375-0052-4, eBook ohne DRM
September 2014, ca. 134 Seiten, Kiepenheuer Medien.

4,99 €

Amazon
buch.de
bücher.de
ciando
epubli
Google Play
Hugendubel
iTunes
Kobo
Thalia
Weltbild

Weitere Empfehlungen