Diese Straßen sind Wahnsinn, wenn man ordentliche Straßen baut, dann passiert so etwas nicht.

Sofia, Wolf und Helene sind noch kleine Kinder als ihre Mutter mit dem Yogalehrer durchbrennt und unter dem Motto folge deinem Herzen ein neues Leben in Spanien beginnt. Nach ihrem Tod zwanzig Jahre später erben die Geschwister ein Haus im andalusischen Hinterland und können sich zunächst nicht einigen, was damit geschehen soll. Alle drei begeben sich nach Spanien um die Angelegenheit zu regeln. Helene will das Grundstück so schnell wie möglich verkaufen, um bald wieder abzureisen, und ihre Karriere als angehende Herzchirurgin zu verfolgen. Sofia hingegen, die seit Jahren eine Ausbildung nach der anderen abbricht, ist sich sicher, an dem Ort endlich ihren Platz gefunden zu haben. Sie verliebt sich Hals über Kopf in Juan, einen siebzehnjährigen Feldarbeiter, und glaubt, mit ihm ihr windiges Leben in den Griff zu kriegen.

Was wir wollen,   ca. 70 Seiten,  4,99 €

Amazon buch.de bücher.de ciando epubli Google Play Hugendubel iTunes Kobo Thalia Weltbild

Teresa Dopler wurde 1990 in Oberösterreich geboren. Sie studierte Sprachkunst an der Angewandten Kunstuniversität Wien und Theater- Film und Medienwissenschaften an der Universität Wien. Längere Auslandsaufenthalte in Spanien, Portugal und Frankreich. Mit „Das weiße Dorf“ gewann sie 2019 den AutorInnenpreis des Heidelberger Stückemarktes. Teresa Dopler ist Teilnehmerin bei FORUM Text 2018-20 und nahm 2019 an der Residency for Emerging Playwrights am Royal Court Theater teil. Sie erhielt zahlreiche Literaturstipendien, darunter das DramatikerInnenstipendium der Literar-Mechana, und das Literaturstipendium der Stadt Linz. Teresa Dopler lebt in Wien.

cover
Leseprobe

ISBN: 978-3-7418-9908-9, eBook ohne DRM
März 2017, ca. 70 Seiten, Kiepenheuer Medien.

4,99 €

Amazon
buch.de
bücher.de
ciando
epubli
Google Play
Hugendubel
iTunes
Kobo
Thalia
Weltbild

Weitere Empfehlungen