Fatih Akins fulminantes Drehbuch in der Bühnenfassung von Armin Petras

Bei einem Bombenanschlag werden Katjas Mann Nuri und ihr Sohn Rocco getötet. Betäubt von Trauer und Verzweiflung sucht sie in Drogen Zuflucht. Doch nichts scheint ihren Schmerz zu lindern. Hoffnung schöpft Katja erst, als zwei Neonazis festgenommen werden, die unter Verdacht stehen, für die Anschläge verantwortlich zu sein. Der Gerichtsprozess erweist sich als anstrengend, doch Katja bleibt zuversichtlich, dass es zu einer Verurteilung kommt. Als der Verteidiger der Gegenseite geschickt Zweifel sät, kommt es zum Freispruch und Katjas Wut kennt keine Grenzen...
Das Drehbuch zum gleichnamigen Film von Fatih Akin wird von Armin Petras für die Bühne adaptiert. Der von der Kritik hochgelobte Film mit Diane Kruger in der Hauptrolle gewann 2018 den Golden Globe und wurde für den Oscar nominiert.

"Ein brisantes Thema, spektakuläre Effekte, ein glänzend aufgelegtes Ensemble – und entsprechend viel Schauwert." (Weserkurier)

Aus dem Nichts,   ca. 44 Seiten,  4,99 €

Amazon buch.de bücher.de ciando epubli Google Play Hugendubel iTunes Kobo Thalia Weltbild

Fatih Akin wurde 1973 als Sohn türkischer Einwanderer geboren und wuchs in Hamburg-Altona auf. Nach dem Abitur absolvierte er von 1994 bis 2000 ein Studium der Visuellen Kommunikation an der Hamburger Hochschule für bildende Künste. Während dieser Zeit entstand sein erster Spielfilm KURZ UND SCHMERZLOS, mit den Filmen IM JULI (2000) und SOLINO (2002) folgten weitere Regiearbeiten. Im Jahr 2004 gelang Fatih Akin mit dem deutsch-türkischen Drama GEGEN DIE WAND der internationale Durchbruch, der Film wurde u.a. mit dem "Goldenen Bären" auf der Berlinale 2004, dem "Deutschen Filmpreis" und dem "Europäischen Filmpreis" ausgezeichnet. Mit AUF DER ANDEREN SEITE (2007) und SOUL KITCHEN (2009) knüpfte Fatih Akin an seinen Erfolg an. 2018 erhielt sein Spielfilm AUS DEM NICHTS den Golden Globe. Fatih Akin ist seit 2007 Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg. Er lebt mit seiner Familie in Hamburg.

Armin Petras wurde 1964 in Meschede geboren. 1969 übersiedelte er mit seinen Eltern in die DDR. Von 1985-1987 absolvierte er ein Regie-Studium an der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin. 1988 reiste Petras in die BRD aus. Er inszenierte an vielen deutschen und europäischen Theatern. Darüber begab er sich schon früh in Leitungspositionen. Er war Hausregisseur in Frankfurt/Oder und Chemnitz (wo er u.a. mit Rio Reiser arbeitete), Oberspielleiter in Nordhausen, Schauspieldirektor am Staatstheater Kassel, fester Regisseur am Frankfurter Schauspielhaus. Von 2006 - 2013 war er Intendant am Maxim-Gorki-Theater Berlin und von 2013 - 2018 Schauspielintendant am Staatsschauspiel Stuttgart. Seit 2013 ist Armin Petras Mitglied der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste. Die frühen Theaterstücke (1995-2002) von Fritz Kater und sämtliche Theaterstücke und Bearbeitungen des Autors Armin Petras werden im Drei Masken Verlag verlegt.

Premieren und Wiederaufnahmen

28.03.2019   Stadttheater Bremerhaven ↗

21.09.2019   Neue Bühnen Senftenberg ↗

29.09.2019   Euro-Studio Landgraf ↗

19.10.2019   Schlosstheater Celle ↗

cover
Leseprobe

ISBN: 9783748540670, eBook ohne DRM
Juni 2019, ca. 44 Seiten, Drei Masken Verlag.
Bearbeitung von Armin Petras

4,99 €

Amazon
buch.de
bücher.de
ciando
epubli
Google Play
Hugendubel
iTunes
Kobo
Thalia
Weltbild

Weitere Empfehlungen