Ist hier jemand, der sich traut zu sagen: Er ist für mich gestorben

„Ich bin an dem Tag geboren, an dem die Sonne ihren höchsten Punkt im Jahr erreicht und zu der Stunde, in der ihr Schatten am längsten ist, in einem Land, in dem viel gekämpft wurde, viel gelitten, viel gehofft, viel gebetet, in einer Zeit, in der niemand wusste, wohin genau wir gingen und sich jeder wünschte, dass es irgendwann besser werden würde.
Ich war der Sohn eines Mannes und einer Frau, die sich nicht besonders liebhatten und sich auch nicht besonders hassten, ein Kaufmann und eine Hebamme. Ich bekam einen Namen, der schon seit Generationen dem ersten Sohn in der Familie gegeben wird, als Zeichen der Verbundenheit mit dem fernen Vorvater des Volkes, dem ich angehöre
Ich war stolz, ja
Auf diesen Namen
Ich sprach ihn gerne laut aus“

Sein Name war Judas und sein Kuss veränderte die Welt. Lot Vekemans gibt dem Jünger, der Jesus verriet, ein Gesicht und eine eigene Geschichte. Und sie lässt ihn Fragen stellen. Zum Beispiel: Was wäre gewesen, wenn ich in Gethsemane bei Jesus geblieben wäre? Was wäre aus ihm geworden? Und was wäre aus mir geworden. Und vor allem: Was wäre aus uns allen und dem Christentum geworden?

Judas,   ca. 37 Seiten,  4,99 €

Amazon buch.de bücher.de ciando epubli Google Play Hugendubel iTunes Kobo Thalia Weltbild

Lot Vekemans wurde 1965 geboren. Sie studierte Soziale Geografie an der Universität in Utrecht und besuchte die "Writerscholl t Colofon" in Amsterdam. Seit 1995 schreibt sie Theaterstücke. Lot Vekemans lebt in Nieuw Balinge, Niederlande.

Premieren und Wiederaufnahmen

30.09.2018   Theater Ulm ↗

11.10.2018   Nationaltheater Mannheim ↗

06.03.2019   Schauspielbühnen Stuttgart ↗

28.03.2019   Anhaltisches Theater, Dessau ↗

18.05.2019   Theater Augsburg ↗

cover
Leseprobe

ISBN: 978-3-7418-9323-0, eBook ohne DRM
Februar 2017, ca. 37 Seiten, Kiepenheuer Medien.
Deutsch von Eva Pieper und Christine Bais

4,99 €

Amazon
buch.de
bücher.de
ciando
epubli
Google Play
Hugendubel
iTunes
Kobo
Thalia
Weltbild

Weitere Empfehlungen